Stadionrock

Montag, 23. Juni 2008

I Don't Know What To Do With Myself

Seven Nation Army der White Stripes gehört bei dieser EM zur Stadionbeschallung vor dem Spiel. Heute und Morgen allerdings ist spielfrei und für die, die die White Stripes noch nicht über haben, gibt es den ultimativen Alternativsong als Motto für die Zeit bis Mittwoch:



Als Trost tanzt sogar Kate Moss an der Stange. Allerdings ohne Ball.

Donnerstag, 16. August 2007

Stadionradio

Wer in Köln interessante, neue, möglicherweise sogar gute Musik im Radio hören will, hat ein Problem.

Wer obendrein wie ich vorwiegend morgens Radio hört, und Gute-Laune-Bären gleich welchen Geschlechts am frühen Morgen einfach nur ausgerottet sehen möchte, hat dann schon zwei Probleme.

Drei werden es, wenn man Comedy, deren Pointe schon im ersten Satz klar ist, ebenso fad findet wie Comedy, die deshalb auf die Pointe lieber verzichtet.

Weshalb ich jetzt nach regelmäßigen entnervten Wechseln zwischen verschiedenen öffentlich-rechtlichen und privaten Sendern bei Kölncampus gelandet bin, dem Kölner Hochschulradio.

Die Moderatoren sind unprofessionell, dafür gut, die Technik ist hin und wieder anfällig, aber "et läuft", und die Musik ist zwar manchmal klar jenseits von dem, was ich morgens verschlafen ertragen kann, aber dann eben doch immer ein Hinhören wert.

Weil das so ist, prangt links in der Seitenleiste (rechts von Deinem Bildschirm aus gesehen) schon seit längerem ein Link auf die Homepage des Senders. Da gibt es eine sorgfältig gepflegte Playlist und vor allem das Programm als Livestream (für die Nichtkölner und für Stefan Wessels, falls er nun doch nach Everton wechselt).

Montag, 23. Oktober 2006

Zur Abwechslung spielen wir Ihnen heute etwas leichte Musik

Weil alle Fußballthemen vom Wochenende schon durchgekaut sind und ich die FC-Analyse letzte Woche schon gemacht habe, schalte ich um auf Musik.

rOssi und Dülp werfen nämlich mit Stöcken um sich, und auch wenn Stöcke nicht ins Stadion gehören, greife ich die mal auf:

Was war Dein erstes selbstgekauftes Album?
U.K. Subs' Brand New Age. Was cooler und subversiver klingt, als es war. Ich musste mir das Geld nämlich bei Mama leihen (12,90 DM) und später zurückzahlen.
Trotzdem eine Platte, die ich bis heute regelmäßig und gerne höre.

Was war Dein erstes, welches Dein bislang letztes Konzert?
Das erste Konzert war Gruppo Sportivo im Aachener Audimax. Wir waren (schon wieder!) arschcool! So cool, dass wir uns nicht getraut haben, von unseren Sitzen aufzustehen und nach vorne zu gehen wie die meisten anderen.

Das letzte Konzert war Barbara Morgenstern im Gebäude 9 in Köln. Entspannt charmante Elektronik. Leider zu Unrecht schlecht besucht.

Welche aufgelöste Band vermisst Du am meisten / sollte sich wieder zusammenfinden?
Die Frage habe ich mir nie gestellt, und wenn ich mir anhöre, wie Bands klingen, die lange zusammenspielen, ist es vielleicht ganz gut, dass sich andere früher aufgelöst haben.

Welches war das mieseste Konzert, das Du erleben musstest?
Nach kurzer Überlegung geht der Preis an Cocteau Twins im Ratinger Hof in Düsseldorf. Drei Stunden Autofahrt in einem viel zu kleinen Renault, zwei Stunden Warten auf die Band und nicht einmal 30 Minuten belangloses Konzert.
Zu Goldfrapp war wenigstens der Weg nicht so weit.

Welches Album aus Deinem Besitz hast Du am längsten nicht mehr gehört?
Wahrscheinlich irgendwas von Crass. Oder von Chic.

…und welches am Häufigsten?
Über die Jahre gesehen vermutlich eines von denen:
Sisters of Mercy - First and last and always
Marvin Gaye - What's Going On
Marvin Gaye - Here My Dear
Jacques Brel - Gold
Massive Attack - Protection
Beatles - Abbey Road
Was nicht nur eine seltsame Mischung ist, sondern sich auch deutlich von den Sachen unterscheidet mit denen ich angefangen habe. Was das bedeutet, weiß ich aber nicht.

Fang das Stöckchen auf, wer will.

Freitag, 8. September 2006

Wie tickt die denn?

Wie tickt die denn? war meine erste Reaktion, als ich im Radio Sandi Thoms Singe "I Wish I Were A Punkrocker (With Flowers In My Hair)" gehört habe.

Punks mit Blumen in den Haaren? Möglicherweise täuscht mich mein Gedächtnis, aber haben wir damals mit Blumen in den Haaren am Aachener Markt gesessen? Wären die nicht von dem ganzen Zeug, das die Haare stachelig machen sollte, kaputt gegangen?

Mit Sicherheit, und deshalb ist "I Wish I Were A Punkrocker (With Flowers In My Hair)" ein selten dämlicher Titel, der eigentlich auf ein Paris Hilton-Album gehört, stattdessen aber von Plattenfirma und Management der jungen Dame als allerneueste Web-Entdeckung vermarktet wird. (Anmerkung: Ich gäbe natürlich was darum, den Song tatsächlich von Paris Hilton zu hören. Das wäre mal ein echter Spaß!)

Falls Management oder Plattenfirma natürlich Interesse an einer Fußballvariante hätten (z.B. mit der Rockröhre Jeanette Biedermann), ich hätte da einen Text in petto:

"Ich wünscht, ich trüg' ein Gladbach-Trikot (mit dem Geißbock auf dem Herz)"

Singen würde ich ihn freilich nicht.

Dienstag, 5. September 2006

U.K. Subs - Crash Course

Ich gebe es zu, die U.K. Subs sind eine der Bands aus der Kategorie "Oppa erzählt vom Kriech", aber da ich sie dieser Tage mal wieder entdeckt habe und sie gerade die Hintergrundbeschallung bilden:
Ihr Crash Course (vom großartigen Erstling Another Kind of Blues) ist einer der Songs, die eine hervorragende Stadionmelodie im Refrain haben, aber nie im Stadion angekommen sind. Schade eigentlich. Gibt's da noch mehr von?

Freitag, 21. Juli 2006

Never Mind The Anfield Road

Here's The Müngersdorfer Stadion

Das Stadion an der Anfield Road in Liverpool gehört - so sagt man - zu den stimmungsvollsten Arenen, die der Fußball zu bieten hat.

ich mache keinen Hehl daraus: Neben dem alten Highbury (das ich jetzt wohl nicht mehr zu einem Spiel besuchen werde) und dem Nou Camp in Barcelona ist es eines der Stadien, die ich gerne besuchen würde. Einfach nur so.

Bei YouTube gibt es diverseste Filme, die die Stimmung an der Anfield Road wiederspiegeln. Man hört Gerry & The Pacemakers "You'll Never Walk Alone" über die Stadionlautsprecher und im Hintergrund die Fans mitsingen. Hübsch.

Aber wer wissen will, wie ein Stadion klingt, wenn es einfach nur singt - ohne die Unterstützung der Stadionlautsprecher, aber dafür laut -, der sollte vielleicht einmal in Müngersdorf vorbeischauen (oder das Video da unten anklicken).

/>

Das Video stammt übrigens vom letzten Spieltag der vergangenen Saison. Es spielten zwei Mannschaften, die als Absteiger feststanden: der 1.FC Köln und der MSV Duisburg.

Montag, 6. Februar 2006

The Art of Noise

Afrika-Cup ist super! Nicht wegen des Fußballs. Der ist dieses Jahr bestenfalls durchschnittlich.

Nein. Wegen des Lärms. Ich bin ein großer Freund jeder Form von Krach im Stadion. Diese permanente treibende Geräuschkulisse aus Trommeln, Gesängen, Gemurmel und Blaskapellen (!) im Hintergrund der Spiele um die Afrikameisterschaft begeistert mich.

Vor allem die Blaskapellen haben es mir angetan. Aber das mag daran liegen, dass ich als vorurteilsbeladener Europäer Trommeln beim Afrika-Cup erwarte, Bläser nicht.

Ich bin jedenfalls dafür, dass sowohl die Samba-Gruppe, die seit Jahren zu Karneval unter der Severinstorburg trommelt, als auch sämtliche verfügbaren Blaskapellen aus dem Rosenmontagszug außerhalb der Session (und zum Üben auch währenddessen) im Müngersdorfer Stadion auflaufen.

Freitag, 30. Dezember 2005

Wir sind Weltmusik

Das Schöne zwischen den Jahren: Ich komme dazu, im iTunes-Store zu stöbern.

Etwas überrascht war ich, als ich festgestellt habe, wer die Nummer 1 in den Top 10 Weltmusik sind.

Ein Klassiker der Südtribüne, zugegeben nur erträglich, wenn man betrunken ist oder den Song zusammen mit zehntausend anderen gröhlt:
Weltmusik

Donnerstag, 27. Oktober 2005

Bad Taste Football

So geht Boulevard: Der englische Mirror hat die Ursache für die letzten miserablen Auftritte der englischen Nationalmannschaft gefunden.

David Beckhams Musikgeschmack ist schuld!

Zitiert wird ManUs Rio Ferdinand (aus dem absolut wahnwitzigen Nuts-Magazine). Er ist überzeugt: Beckhams Neigung vor dem Spiel in der Kabine Robbie Williams, James Blunt und R'n'B zu spielen, schläfert die Mannschaft ein. Zu viel Weichspülersound, zu wenig Aggressivität.

Was hört eigentlich das deutsche Team in der Kabine?

Dienstag, 20. September 2005

Schallplatten digitalisieren am PC

Machen wir uns nichts vor. Der 1.FC Köln hat seine letzten Titel gewonnen, als die CD noch in den Kinderschuhen steckte und die gute, alte Schallplatte das Objekt der Begierde des juvenil-sektiererischen Musikliebhabers war.
Im Zeitalter des iPods, der weiß wieder modern werden lässt, träumt der ehemals juvenile, nicht mehr ganz so sektiererische Musikliebhaber davon, seine alten Vynilscheiben auf seinen Computer zu überspielen.
Es ist einfach zu bequem (Bequemlichkeit wird für den immer weniger juvenilen, immer weniger sektiererischen Musikliebhaber immer wichtiger!), alles, aber auch wirklich alles, was sich an Musik über Jahre angesammelt hat in einer iTunes-Bibliothek zu sammeln und beliebig darauf zugreifen zu können.
Mein Powerbook macht es mir leicht und bettelt förmlich darum, Platten digitalisieren zu dürfen. Zweites Verstärkerkabel ins Powerbook, Spin Doctor aufrufen, aufnehmen. Fertig.
Das ist so einfach wie Kassetten aufnehmen. Nur dass es ein Tape für einen selbst ist, nicht mehr für das Mädchen, das die Botschaft der Kassette vermutlich nie wirklich zu würdigen wusste.
Ein Freund von mir hat es nicht so einfach. Der hat einen PC und beneidet mich. Weil Neid unter Rivalen zwar ein belebendes Element sein kann, unter Freunden aber nicht gewollt ist, suche ich jetzt eine Software, mit der er ähnlich einfach seine Platten digitalisieren kann. Kann mir da jemand weiterhelfen?

Die Welt - aus Sicht der Südtribüne

Das Blog rund um den 1.FC Köln, die Fußball-Bundesliga und den ganzen Rest

Aktuelle Beiträge

Death
"Death is very likely the single best invention of...
Suedtribuene - 31. Jul, 11:36
Der 1. FC Köln gehört...
Seit 6 Jahren schreibe ich diesen Blog, zuletzt aus...
Suedtribuene - 18. Apr, 16:12
Viel Blut zu sehen
Es kommt selten vor, dass ich mit Karlheinz Wagner...
Suedtribuene - 21. Nov, 14:19
Wenn Träume wahr...
Von diesem Satz haben Millionen Menschen auf diesem...
Suedtribuene - 27. Okt, 15:20
Die kölsche Schale
Die DFB-Meisterschale, daran sollte man heute mal wieder...
Suedtribuene - 5. Aug, 18:05

In eigener Sache




Stefan Keller, Martin Wagenpfeil, Georg K. Berres
Fang den Mörder. 4 CDs


Edith Kresta, Christel Burghoff
Strandgeschichten . Sonne, Sand und Sex

Suche

 

Die offizielle Zuschauerzahl

Partner

Stadionradio

Wettbüro

Status

Online seit 4295 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 31. Jul, 11:36

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this page (summary)
xml version of this topic

twoday.net AGB

User Status

Du bist nicht angemeldet.