2. Liga

Dienstag, 30. Januar 2007

Marco Reich kehrt zurück!

Das ist so die Überschrift, mit der man FC-Fans richtig in Panik versetzen kann. Aber keine Sorge, er geht zum Liga-Konkurrenten aus Offenbach.

Nachdem er vor gut 15 Monaten mit einem Wunder im Kristallpalast noch einmal in England für Furore sorgte und seinen Vertrag Anfang 2006 um zwei Jahre verlängerte, schließt er sich nun den Kickers an.

Martin Henkel hat vor einiger Zeit das Dilemma des Marco Reichs in einem Beitrag für die Welt so formuliert:

"Reich sagt: 'Eine Karriere hat häufig mit Glück zu tun. Man muß zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort sein. Ich war zweimal am falschen.' Daß dies nur die eine Hälfte der Wahrheit ist, sagt er nicht. Vielleicht ist das sein Problem: Er hält seine Karriere für eine Art Fügung. Er kann sie nicht kontrollieren, sie passiert ihm."

So ähnlich hat er in Köln auch Fußball gespielt. Aber eigentlich steckt in diesen Sätzen eine gehörige Portion Tragik.

Freitag, 15. Dezember 2006

Fidel Castro tritt zurück!

Der dienstälteste Diktator der Welt, Kubas Staatschef Fidel Castro, hat diese Woche verlauten lassen, er werde im Sommer zurücktreten und einem von ihm zu bestimmenden Nachfolger weichen. Freiburgs Trainer Volker Finke wird den Verein nach 15 Jahren im kommenden Sommer verlassen. Nach Vereinsangaben wird Finke in die Suche nach einem Nachfolger eingebunden.

Montag, 20. November 2006

Zu dumm zum foulen

Ex-FC-Profi Dimitrios Grammozis hat sich am Sonntag buchstäblich ins eigene Knie geschossen. Im Spiel gegen Erzgebirge Aue brachter er das Kunststück fertig, sich bei einem Foul an einem Gegenspieler selber das Wadenbein zu brechen. Während der Gegner weiterspielte, fällt Grammozis mindestens für die Hinrunde aus.

Dienstag, 22. August 2006

Die 2. Liga nach dem 2. Spieltag

Wenig überraschendes hält die Tabelle der 2. Liga nach dem 2. Spieltag bereit. Vorne stehen mit dem 1.FC Köln und dem MSV Duisburg zwei Absteiger. Duisburg stolpert sich dabei zu seinen Siegen, könnte damit aber die Rolle des 1.FC Köln in der 2.Liga übernehmen: Schlecht spielen, knapp gewinnen, souverän aufsteigen. Der 1. FC Köln scheint nach den ersten beiden Auftriten wild entschlossen durch mannschaftliche Geschlossenheit und Ansätzen von Spielkultur die Liga zu dominieren. Ob das gelingt, kann aufgrund der Schwächen der ersten Gegner niemand beurteilen. Komplettiert wird das Spitzentrio vom Karlsruher SC, der sich getrost mit zu den Aufstiegsfavoriten zählen darf.

Ebenfalls gut aus den Startlöchern gekommen sind 1860 München (deren souveräner Auftritt gegen Offenach vielleicht so nicht zu erwarten war. Ein Heimsieg allerdings schon), Hansa Rostock (die sich gut verstärkt haben) und der SC Paderborn.

Paderborn hat vor der Saison verhältnismäßig viel Geld in die Hand genommen und strebt entsprechend ambitioniert nach Höherem. Überraschend allenfalls, dass die Mannschaft das wohl einmalige Theater um Trainer Jos Lukuhays Rücktritt recht unbeschadet wegsteckt. Sollten sie allerdings ernsthaft Ulf Kirsten als Trainer verpflichten, dürften sie sich nicht lange im oberen Tabellendrittel halten. Von meiner Seite aus: Nur zu! Holt ihn Euch!

Auch gut gestartet sind die Aufsteiger RW Essen und TuS Koblenz. Schon bei den knappen Auswärtsniederlagen in Duisburg und Kaiserslautern deuteten beide ihr Potenzial an. Mit ihren Heimsiegen gegen die Aufstiegsmitfavoriten Freiburg und Fürth haben sie ein deutliches Ausrufezeichen gesetzt.

Womit wir bei den Fehlstartern wären: Der SC Freiburg schleppt nun schon seit Jahren zwei immergleiche Probleme mit sich herum: Auswärts- und Abschlussschwäche. Irgendjemand sollte Volker Finke einmal darauf hinweisen, dass es nichts ehrenrühriges ist, in einer Fußballmannschaft einen guten Stürmer zu haben.
Die Spvgg Greuther Fürth hatte mit 1860 und Koblenz ein undankbares Startprogramm. Allerdings scheint die Mannschaft vor allem durch Passivität aufzufallen und wer aufsteigen will darf auch gerne bei einem Aufsteiger gewinnen.

Am Tabellenende tummeln sich die absolut desolaten Burghausener und der FC Augsburg, der weiter fleißig Lehrgeld zahlt, vielleicht aber auch mit dem Verkauf der halben Regionalligamannschaft und dem Verpflichten von mehr oder minder prominenten Erst- und Zweitligaspielern den falschen Weg gewählt hat. Wir werden sehen. Nächste Woche sieht ja alles wieder ganz anders aus.

Die Welt - aus Sicht der Südtribüne

Das Blog rund um den 1.FC Köln, die Fußball-Bundesliga und den ganzen Rest

Aktuelle Beiträge

Death
"Death is very likely the single best invention of...
Suedtribuene - 31. Jul, 11:36
Der 1. FC Köln gehört...
Seit 6 Jahren schreibe ich diesen Blog, zuletzt aus...
Suedtribuene - 18. Apr, 16:12
Viel Blut zu sehen
Es kommt selten vor, dass ich mit Karlheinz Wagner...
Suedtribuene - 21. Nov, 14:19
Wenn Träume wahr werden
Von diesem Satz haben Millionen Menschen auf diesem...
Suedtribuene - 27. Okt, 15:20
Die kölsche Schale
Die DFB-Meisterschale, daran sollte man heute mal wieder...
Suedtribuene - 5. Aug, 18:05

In eigener Sache




Stefan Keller, Martin Wagenpfeil, Georg K. Berres
Fang den Mörder. 4 CDs


Edith Kresta, Christel Burghoff
Strandgeschichten . Sonne, Sand und Sex

Suche

 

Die offizielle Zuschauerzahl

Partner

Stadionradio

Wettbüro

Status

Online seit 6271 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 31. Jul, 11:36

Credits

User Status

Du bist nicht angemeldet.